Aus der Chronik des Musikvereins PÖHAM
Die Gründung der Kapelle

1932 wurde die Musikkapelle PÖHAM auf Initiative vom Gasteggsohn Peter Wallner und dem damaligen Schulleiter Johann Schober sowie von sechs weiteren Pöhamer Männern gegründet. 1933 waren es bereits 17 Musiker.
Die Gründungsmusikanten waren:
Schober Johann - Kapellmeister und Klarinette; Wallner Peter - Flügelhorn; Rettenegger Matthias - Bassflügelhorn; Mooslechner Alois - Bass; Rettenegger Peter - Flügelhorn; Holleis Alexander - Trompete; Huttegger Sebastian - Es-Trompete und Lanner Josef - Es-Trompete.
Gründungsobmann:
Holzmann Peter, Kohlstaubbauer von 1932 - ????
Gründungskapellmeister und Chorgründer:
Oberlehrer Schober Johann
von 1932 - 1946
1932
Da es keine geeigneten Räumlichkeiten für dieProbetätigkeit gab, wurde 1933 das so genannte „Musihäusl" aus Holz errichtet. (Das erste im Pongau.)
Der Bau erfolgte unter Anleitung der beiden Zimmerer LANER Alois und Josef WINDHOFER sowie dem Maurer Peter WALLNER .
Trotz Wirtschaftskrise gelang der Aufbau der Kapelle. Der zweite Weltkrieg brachte für die Kapelle eine große Zäsur. 12 Musiker waren gefallen.
Dies waren:
Holleis Alexander, Hutter Rupert, Lanner Josef, Maier Josef, Michlböck Alois, Nocker Rupert, Wallner Peter, Rettenegger Peter, Reiter Hansjörg, Schwarzenberger Rupert, Schwaighofer Josef, Watzek Christian.
1933 1939 1946 1948 1950 1953
TMK-Pöham mit Kuno Brandauer
TMK-Pöham in STUTTGART/BRD in den 50iger Jahren
1946 übernahm Schulleiter Karl Henzel die Kapelle und sorgte 1950 für die Schaffung einer eigenen Musikertracht, die von Kuno Brandauer entworfen wurde. Besonders markant sind die Hahnenfedern. Bei vielen Reisen ins benachbarte Bayern erregte die Musikkapelle Pöham durch Spiel und Auftreten großes Aufsehen. 1957 wurde Johann Holzmann (Fritzlehen) Kapellmeister und übte diese Funktion 20 Jahre lang aus. 1978 wird Johann Pichler (Gastegg) Kapellmeister und übte diese Tätigkeit 26 Jahre aus. 1989 fand die Musikkapelle im neu errichteten Schulhaus eine neue Heimstätte und gestaltete dort ein modernes Probelokal.
1982 1989 2000
Obmänner und Kapellmeister seit der Gründung:
Obmänner nach Holzmann:
Pichler Balthasar, Minglbauer von ???? - 1952 +
Höllbacher Eustachius, Fritzmühle von 1952 - 1955
Holzmann Peter, Kohlstaubbauer von 1955 - 1956
Müller Josef, Moosaigen von 1956 - 1964
Burger Hieronymus von 1964 - 1982
Gfrerer Simon sen. von 1982 - 1988
Hallinger Johann, Deisingmoos von 1988 - 2006
Kapellmeister nach Schober:
Oberlehrer Henzl Karl von 1946 - 1957
Holzmann Johann, Fritzlehen von 1957 - 1977
Pichler Johann, Großgastegg von 1977 - 2003
Hallinger Rudolf, Deisingmoos von 2003 - 2012
Pichler
Höllbacher
Holzmann
Müller
Burger
Henzl
Holzmann
Pichler
Hallinger
Gfrerer
Hallinger
Mit den Anfängen der Musikkapelle wurde auch ein Musikverein gegründet, der für Bestand und Unterstützung der Kapelle sorgen sollte. Bis heute ist der Musikverein wichtiges Bindeglied zwischen Musikkapelle, Kirchenchor und Bevölkerung.
Seit den 70iger Jahren finanziert sich der Verein hauptsächlich über ein Musikantenfest sowie durch Ball- und
Konzertveranstaltungen. Jedes Jahr gibt es an die 40 Ausrückungen und ebensoviele Proben. Höhepunkt ist alljährlich das 2014 neu eingeführte Frühlingskonzert beim Dichtlwirt.
Kapellmeister:
Gfrerer Simon von 2013 -
Obmann:
Brandner Heinrich, Gschwandt von 2006 -
2007
Brandner Gfrerer
zurück zur Startseite
© copyright 2000-2007 by musikverein-poeham.at