Die Posaune:
Die Posaune entwickelte sich bereits im 15. Jahrhundert aus der s-förmigen Busine, die allerdings noch keine Zugeinrichtung besaß. Sie ist seit dem 16. Jahrhundert nahezu unverändert geblieben und hatte schon bald die Möglichkeit eine Chromatische Skala hervorzubringen. Von den zahlreichen Größen aus dem 16. Jahrhundert blieben nur 3 übrig: Die Alt -, die Tenor- und die Bassposaune. Mit der modernen Posaune wird heute auch eine kombinierte
Tenor - Bassposaune konstruiert. Auf diese Instrument kann man durch ein Quart - Ventil von der Tenor auf die Basslage umschalten. Die Ventilposaune, die den Vorteil größerer Geläufigkeit besaß, ist auf die Kavalleriemusik beschränkt geblieben, da die Töne nicht so rein zu spielen waren wie auf der Zugposaune.
zurück
© copyright 2000-2007 by musikverein-poeham.at